Wettbewerbsrecht Urheberrecht

Hier finden Sie viele weitere informationen zu Abmahnungen:www.abmahnung.org

 

Abmahnung erhalten? Was nun?

 

Wer eine wettbewerbsrechtliche oder urheberrechtliche Abmahnung erhält, ist häufig so überrascht und getroffen, dass er kaum einen klaren Gedanken fassen kann.

 

Gängige Themen einer Abmahnung sind zur Zeit:

  • Fehlende oder falsche Widerrufsbelehrung (Wertersatz, Fristen etc.)

  • Fehler im Impressum/fehlende Anbieterkennzeichnung

  • Datenschutzerklärung fehlt

  • Energieverbrauch nicht angegeben

  • Verwendung verbraucherbenachteiligender AGB
    (Wertersatz, Rücksendung etc.)

 

Wenn Sie eine Abmahnung erhalten haben gilt:

  • Jetzt sollte man die Nerven behalten und nichts voreilig unterschreiben.
    Niemals eine ungeprüfte Unterlassungserklärung unterschreiben, sondern
    allenfalls eine modifizierte (insbesondere beim Filesharing).

     

  • Den Vorwurf selbstkritisch prüfen!
    Runterladen von Musik und Filmen ist nicht erlaubt, aber auch kein Verbrechen.
    Fehler in Widerrufsbelehrung, Webshop oder Internetauftritt sind ein Massenphänomen!

     

  • Verschwenden Sie nicht Stunden mit Recherche auf eigene Faust. Wettbewerbsrechtlicher  oder urheberrechtlicher Experte werden Sie dadurch nicht. Die Rechtsprechung ist in weiten Bereichen  uneinheitlich und unübersichtlich, was zu Fehleinschätzungen führen kann.
     

  • Lassen Sie sich nicht durch die Maximalforderungen des Abmahnschreibens erschrecken. Zunächst sollte der eigene Internetauftritt/Sachverhalt fundiert geprüft werden.Macht der Gegner auch Fehler?

     

  • Mit einem Anwalt vermeiden Sie es, in die gegnerischen Fallen zu tappen:

    z.B. zu weit gefasste Unterlassungserklärungen
    überhöhte Gebührenforderung
    Abschlussschreiben:
    Wer schon eine einstweilige Verfügung erhalten hat, muss spätestens innerhalb von 3 Wochen nach Zustellung reagieren, auch wenn er sich nicht wehren will. Es drohen weitere Kosten, wegen eines "Abschlussschreibens"!


Haben Sie eine Abmahnung mit kurzer Frist erhalten?

 Zu kurze Fristen sind unwirksam.

 In der Regel muss man Ihnen mindestens eine Woche Zeit geben.

 

Rufen sie mich direkt unter

0179 / 77 45 349

für ein  kostenloses und verbindliches Festpreisangebot an.

 

Auswahl aus der wettbewerbrechtlichen und urheberrechtlichen Gegnerliste:

 

  1. Elfriede Bauer-Pretsch vertreten durch RA Krohe
  2. Christian Poppe vertreten durch RAe Haase & Poppe
  3. Thomas Russer vertreten durch RAe Spiske und Maisch
     

(bitte faxen Sie Ihre Abmahnung unverbindlich an 0211/ 828 40 25)

 

 

und diverse Film- und Musikunternehmen:

z. b. Sony Music Entertainment Germany GmbH

vertreten durch Rechtsanwälte Waldorf Frommer

 

 

Hier finden Sie viele weitere informationen zu Abmahnungen:
 


www.abmahnung.org

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rechtsanwalt Stefan Specks Erftstr. 20, 40219 Düsseldorf Tel. 0211 972 65 32